headerphoto

Nach oben

Lauterbach im Bild

Die hier aufgehängten Strümpfe bezieghen sich auf das "Lauterbacher Strumpflied", ein altes Volkslied, unter anderem mit diesem Text:

In Lauterbach hab’ ich mein’ Strumpf verlor’n,
und ohne Strumpf geh’ ich net heim.
So geh’ ich halt wieder nach Lauterbach hin,
und hol’ mir mein’ Strumpf an mein Bein.

Fachwerkhäuser in der Altstadt -
Stadtherrscher Freiherr von Riedesel mit Wappentier -
Kunstvolle Klinke an der Kirchentür